Advanced Search
Your search results
Wirkt sich Corona auf aktuelle Investitionsprojekte bei ecozins aus?

Wirkt sich Corona auf aktuelle Investitionsprojekte bei ecozins aus?

Das Coronavirus hat die Gesellschaft und die Wirtschaft fest im Griff. Auch wir von ecozins schließen uns den eindringlichen Empfehlungen der Bundesregierung an und arbeiten in freiwilliger Quarantäne von zu Hause aus. Für viele Berufe, vor allem die der Versorgungssicherheit, ist es nicht möglich im Homeoffice zu arbeiten. Umso mehr sehen wir es als unsere Verantwortung diese Berufsgruppen und Risikogruppen zu schützen indem wir einen Beitrag leisten die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

Unsere Entscheidung für das Homeoffice hat für Sie als Anlegerinnen und Anleger keine Auswirkungen. Wir sind weiterhin wie gewohnt für Sie per E-Mail oder Telefon erreichbar und Sie können jederzeit von überall in nachhaltige Projekte investieren.

Die Turbulenzen an den Börsen machen die weitreichenden wirtschaftlichen Zusammenhänge in einer globalisierten Welt sichtbar. Natürlich haben auch wir den Emittenten die Frage gestellt, ob das Coronavirus Auswirkungen auf die aktuellen Investitionsprojekte bei ecozins haben könnte. Unsere Einschätzung und die Antworten der Verantwortlichen möchten wir Ihnen heute mitteilen:

Windkraft Schloßvippach:
In Schloßvippach wird eine Windenergieanlage vom Hersteller ENERCON gebaut. ENERCON ist für eine hohe Fertigungstiefe in Deutschland bekannt und wenig abhängig von Zulieferteilen aus dem Ausland. Der Bau der Windenergieanlage, die einen bestehenden Windpark ergänzt, beginnt im April. Die Anlage wartet demnach bereits im ENERCON-Lager auf ihren Einsatz. Es gibt keine Indikationen seitens der Projektverantwortlichen oder dem Anlagenhersteller, dass es zu Verzögerungen bei der Lieferung oder dem Bau der Anlage kommt. Die Abnahme und Vergütung des Stroms für 20 Jahre ist gesetzlich garantiert und somit unabhängig von konjunkturellen Schwankungen.

your tree – your future:
Bei dem Projekt “your tree – your future” werden bereits gepflanzte, zweijährige Kiri-Bäume erworben. Die Plantagen befinden sich in Rumänien und sind komplett autark. Durch die automatische Bewässerung kommt die Anlage auch ohne menschliches Zutun mehrere Monate aus. Das Edelholz der Kiri-Bäume wird erst im Jahr 2027 geerntet und vermarktet. Entscheidend ist demnach die konjunkturelle Situation in rund 8 Jahren. Der genaue Erntezeitpunkt kann flexibel der konjunkturellen Entwicklung entsprechend gewählt werden.

Bürgerwindpark Schönberg:
In Schönberg sind bereits alle acht Windenergieanlagen in Betrieb und speisen Strom ein. Aufgrund des hohen Windaufkommens werden aktuell Erträge generiert, die über den Planannahmen liegen. Auch dieses Projekt profitiert von der gesetzlich garantierten Einspeisevergütung und ist unabhängig von konjunkturellen Schwankungen.

E-Mail icon

Sie möchten bei Projektupdates und über neue klimafreundliche Investitionsprojekte informiert werden? Dann melden Sie sich jetzt für den ecozins-Newsletter an!

Mit Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse erklären Sie sich damit einverstanden, beim Start neuer Projekte und regelmäßigen Projektupdates gemäß unserer Datenschutzerklärung informiert zu werden. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Compare