Your search results

your tree – your future
Ein Projekt, das Ihnen mind. 5,0% Rendite bringt und das Klima schützt.

„Diese Sache macht einfach Sinn – von vorne bis hinten!“ [Sandra von Bienenstamm]

Hinweis gem. § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz
Der Erwerb dieser angebotenen Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

your tree - your future

Valea lui Mihai, Rumänien

Festzinsmind. 5,0% p.a.
Laufzeit31. Dezember 2027
Tilgungendfällig
Mindestanlagebetrag250 €
Maximalanlagebetrag25.000 €
Gesamtvolumen300.000 €
Bereits investiert
39.750 €
39.750 € 13%

Welchen Betrag möchten Sie investieren?

Liebe Anlegerinnen, liebe Anleger,

mit dem Projekt „your tree – your future“ legen wir den Grundstein für eine Reihe von grünen Investments für Sie.

Die good taste! – green investments GmbH ist ein in Deutschland ansässiges Unternehmen mit Standorten und exklusiver Partnerschaft in Rumänien. Durch die jahrzehntelange Erfahrung unseres Exklusivpartners in der Agrarwirtschaft in Rumänien verfügen wir über exzellente Beziehungen und verfolgen eine klare Wachstumsstrategie.

Das Projekt in das Sie investieren, besteht aus einer in zweiter Generation betriebenen Plantage unserer sortengeschützten Kiri-Bäume, die jetzt bereits zwei Jahre alt sind und schon tolle Wachstumsergebnisse aufzeigen.

Sie investieren in Bäume, die eine unvergleichliche Ökobilanz haben, als Rohstoff immer wertvoller werden und zudem äußerst umweltverträglich sind. Der Beitrag der Bäume zum Klimaschutz und der Ertrag aus dem Verkauf des wertvollen Holzes bildet unsere Mission und ist zugleich Ihr Gewinn für eine bessere Umwelt.

Lassen Sie uns zusammen etwas Gutes für unsere Zukunft tun.

Sandra & Constantin von Bienenstamm

good taste! – green investments GmbH

Projektbeschreibung

Gemeinsam mit Ihnen möchte die good taste! – green investments GmbH einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und nachhaltige Projekte umsetzen. Dafür plant Sie in Valea lui Mihai in Rumänien auf einer Fläche von 3 Hektar bis zu 1.960 zweijährige sortengeschützte Kiri-Bäume zu erwerben. Ein professioneller Dienstleister vor Ort übernimmt das Plantagenmanagement bis zur Schlagreife der Kiri-Bäume. Nach acht Jahren wird das Holz bei einem Stammdurchmesser von etwa 50-60 cm geerntet und verkauft. Die Fläche, auf der die Bäume stehen, war vorher Weideland, sodass für die Plantage keine Flächen gerodet wurden. Der Kiri-Baum vom Typ KiMaX (Kiri MaXimuS®) ist dabei speziell für die europäischen Bedingungen gezüchtet worden. Der Kiri-Baum gehört zu den Edelhölzern und ist der am schnellsten wachsende Baum der Welt. Zum Vergleich: Er wächst etwa 8-10 mal so schnell wie unsere heimische Eiche. Neben den klassischen Einsatzbereichen wie für den Massivmöbelbau, Furniere, Leisten oder Küchenfronten, um nur einige zu nennen, ist Kiri-Holz aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaften erste Wahl für zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten, bei denen es besonders auf Stabilität und geringes Gewicht ankommt. Da die Bäume kein Harz produzieren, bieten sie auch keine Nahrungsgrundlage für Schädlinge. Durch seine großen herzförmigen Blätter absorbieren Kiri-Bäume überproportional viel CO2 und produzieren gleichzeitig lebenswichtigen Sauerstoff. Sie investieren in einen nachwachsenden Rohstoff und ein effektives Mittel gegen den Klimawandel.

Projektstandort

Der Standort der Kiri-Bäume befindet sich in Valea lui Mihai im Nordwesten von Rumänien an der Grenze zu Ungarn. In Rumänien treffen wir auf die besten Voraussetzungen für eine optimale Plantagenwirtschaft, insbesondere die gute Bodenqualität und die für den KiMaX sehr guten Klimaverhältnisse. Rumänien ist seit 2007 Mitglied der Europäischen Union und bietet daher sichere rechtliche Rahmenbedingungen. Seit Generationen wächst die holzverarbeitende Industrie im Land u.a. durch die enorme internationale Nachfrage und blickt gleichzeitig auf eine langjährige Tradition zurück.

Der Markt für Holz

Die Holznachfrage steigt seit Jahrzehnten kontinuierlich an. Der Holzmarkt boomt. Im Durchschnitt verbraucht ein Mensch 1,3 Kilogramm Holzprodukte am Tag, wobei dieser Wert mit wachsendem Wohlstand weiter zunimmt. Der Holzbedarf steht in enger Korrelation mit der Entwicklung der Weltbevölkerung. Obwohl Holz eine erneuerbare Ressource ist, kann die Nachfrage bei weitem nicht durch die klassische Forstwirtschaft gedeckt werden. Die Food and Agriculture Organization der Vereinten Nationen (FAO) prognostiziert einen Anstieg des chinesischen Holzbedarfes um 50 % bis zum Jahre 2050. Nach Aussage des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstitutes (HWWI) wird sich die Nachfrage nach unbearbeiteten Rundholz bis zum Jahr 2030 verdoppeln. Nimmt man all diese Informationen zusammen und berücksichtigt zudem, den wachsenden pro Kopf Holzverbrauch in den aufstrebenden asiatischen Volkswirtschaften, bietet sich eine sehr positive Aussicht für den Zukunftsmarkt Holz. Große institutionelle Anleger oder etwa der Hochadel investieren daher schon seit Generationen in die Holzwirtschaft.

Über Kiri-Bäume

Die Geschichte des Kiri-Baums

Der Kiribaum war ursprünglich vor allem in West- und Zentralchina beheimatet. Er wird dort wie auch in weiten Teilen Südost-Asiens seit über 3000 Jahren als Kulturbaum geschätzt. Die Bezeichnung „Kiri“ stammt übrigens aus dem Japanischen. Seinen botanischen Namen „Paulownia“ erhielt der Kiribaum nach der niederländischen Kronprinzessin und späteren Königin Anna Pawlowna, als er vor ca. 150 Jahren nach Europa gebracht wurde.

Wegen seiner glockenförmigen, bläulich-violetten Blüten wird er auch Blauglockenbaum genannt. Neben seinem schnellen Wachstum machten ihn besonders seine wunderschönen Blüten als Zierbaum sehr beliebt, und so wurde er auch zum erklärten Lieblingsbaum von Kaiser Franz Josef.

Zunächst vor allem in den Parkanlagen des Adels angepflanzt, erfuhr er bald weite Verbreitung in großen Teilen Südosteuropas, aber auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz wuchsen immer häufiger Kiribäume.

Der KiMaX – Wachstumswunder der Natur:

Der KiMaX ist einer der schnellst-wachsenden Bäume der Welt. Zum Vergleich: Er wächst ca. 8 bis 10-mal so schnell wie unsere heimische Eiche. Aufgrund seiner Eigenschaften liefert er ein sehr begehrtes Edelholz, das sich für vielfältige und vor allem hochwertige Verwendungen eignet:

  • exklusive Ästhetik
  • hohe Stabilität und Härte
  • geringes Gewicht
  • gute Dämmeigenschaften
  • geringe Feuchtigkeit
  • besondere Widerstandsfähigkeit
  • hoher Flammpunkt
  • trocknet sehr schnell, ohne sich zu verziehen
  • weiche Klangfarbe

Mit diesen spezifischen Eigenschaften gleicht es keinem anderen Holz weltweit.

In enger Zusammenarbeit mit der Universität Bukarest konnte der KiMaX mit Eigenschaften ausgestattet werden, die den Plantagenanbau in Europa ermöglichen:

  • Gerader, homogener Stammwuchs
  • Speziell auf europäische Klimaverhältnisse angepasst
  • Wächst schneller als andere Kiri Arten
  • Bis heute sind keinerlei Schädlinge bekannt

Der KiMaX ist als eigene Baumart eingetragen und ist ausgiebig auf Forschungsplantagen getestet und erprobt worden. Selbst härteste Winter mit Extremtemperaturen von teilweise -31° C und 1,5 m Schnee wurden unbeschadet überstanden.

Die Verwendung von Kiri-Holz

Neben den klassischen Einsatzbereichen wie für den Massivmöbelbau, Furniere, Leisten oder Küchenfronten, um nur einige zu nennen, ist Kiri-Holz aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaften erste Wahl für zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten, bei denen es besonders auf Stabilität und geringes Gewicht ankommt.

Exemplarisch können hier z.B. Haus- und Innenausbau (Saunen), Boots- und Flugzeugbau, Surfboard- und Skiproduktion sowie Messebau genannt werden. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Kiri-Holz für so gut wie alle klassischen Anwendungen geeignet ist. Aufgrund der hervorragenden Eigenschaften kann es eine weitaus größere Palette an Eisatzgebieten abdecken als die meisten anderen Hölzer.

Finanzierung

Die Gesamtinvestition für das vorgestellte Projekt beträgt 335.000 EUR, wovon 35.000 EUR Eigenkapital der Gesellschaft sind. Ein Investitionsanteil in Höhe von  300.000 EUR ist für das Crowdinvesting vorgesehen. Beim Crowdinvesting geht es darum, gemeinsam mit vielen Anlegern nachhaltige Projekte zu finanzieren. Sie unterstützen mit Ihrem Investment ein Projekt, das dem Klimaschutz dient und profitieren gleichzeitig vom wirtschaftlichen Erfolg des Projekts.

 Mittelherkunft Mittelverwendung
 Eigenkapital  35.000 € Erwerb zweijähriger Kiri Bäume, Aufzucht und Pflege über acht Jahre sowie die Ernte (1.960 Stück)299.880 €
 Mezzanine Kapital (Nachrangdarlehen) 300.000 € Projektvor- und nebenkosten35.120 €
 Gesamt 335.000 € Gesamt 335.000 €

Sandra & Constantin von Bienenstamm, Gründer der good taste! – green investments GmbH, sind die Initiatoren des Projekts „your tree – your future“. Wir haben die beiden in einem Interview gefragt, was sie antreibt und was Klimaschutz für sie bedeutet. Erfahren Sie außerdem was der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Metro AG, Klaus Wiegandt, mit dem Projekt zu tun hat und warum Sandra von Bienenstamm ihren Job in einer Wirtschaftskanzlei aufgegeben hat, um sich voll und ganz dem Projekt zu widmen.

zum Interview

Investmentdetails

Konditionen
Gesamtvolumen300.000 €
Basiszins p.a. 5,0%
Bonuszins ab einem Verkaufspreis des Holzes zum Ende der Laufzeit von mind. 450 €/Kubikmeter1,0 %
Bonuszins ab einem Verkaufspreis des Holzes zum Ende der Laufzeit von mind. 600 €/Kubikmeter2,0 %
Zins- und Rückzahlungendfällig
Fälligkeit31.12.2027
Art der VermögensanlageNachrangdarlehen
Mindestanlagebetrag250 €
Maximalanlagebetrag25.000 €

Ökologisch:

  • Schnell nachwachsender Rohstoff
  • Schützt den Wald vor Übernutzung
  • Verbessert den Boden
  • Enorme CO² Bindung, sowie Sauerstoffproduktion
  • Sehr gute Ökobilanz
  • Beitrag zum Klimaschutz

Ökonomisch:

  • Steigende Holzpreise
  • Weltweit steigende Holznachfrage
  • Schnelles Wachstum
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • Plantagen innerhalb der EU

Selbstverständlich:

  • Professionelles Plantagenmanagement
  • Geprüftes und zertifiziertes Pflanzengut
  • Sortengeschützte & patentierte Pflanzenart

Aktuelles

Zins- und Tilgungsrechner

Jahr Datum Tilgung Zinsen Auszahlung

Bei den Zinserträgen wurde die Kapitalertragsteuer nicht berücksichtigt, da diese in Abhängigkeit der persönlichen steuerlichen Verhältnisse variiert. Reichen Sie rechtzeitig Freistellungsaufträge oder Nichtveranlagungsbescheinigungen ein um Ihre Steuerlast zu minimieren.

Sie möchten bei Projektupdates und über neue klimafreundliche Investitionsprojekte informiert werden? Dann melden Sie sich jetzt für den ecozins-Newsletter an!

Mit Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse erklären Sie sich damit einverstanden, beim Start neuer Projekte und regelmäßigen Projektupdates gemäß unserer Datenschutzerklärung informiert zu werden. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Compare